BENEFITERIA REFLECTION

FÖRDERN SIE GEZIELT UND AKTIV DIE GESUNDHEITSKOMPETENZ IN IHREM UNTERNEHMEN.

 

 

BENEFITERIA REFLECTION

 

In den letzten Jahren stiegen die Ausfallzahlen aufgrund psychischer Erkrankungen in Deutschland auf über 110 Mio. AU-Tage.

 

Gründe hierfür sind vielfältig und vor allem in dem zunehmenden Stress, der Arbeitsverdichtung, Termin- und Zeitdruck, Multitasking, mangelnder Führung sowie Informations- und Kommunikationsstrukturen in Unternehmen zu sehen.

 

Die deutliche Zunahme der Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen spiegelt sich auch in den zunehmenden Produktionsausfallkosten von 12,2 Milliarden Euro in 2016 wider (BAuA 2017).

 

Jetzt kommt, durch eine extreme Situation wie COVID-19, noch Angst und Unsicherheit u. a. um den Arbeitsplatz und die eigene Gesundheit hinzu. 


 

Gerade jetzt ist es für Arbeitgeber und Führungskräfte immens wichtig, sich um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu kümmern. Da uns bewusst ist, dass dies manch einen überfordern kann, da Gesundheits-Kompetenzen nicht überall gleich stark ausgeprägt sind, bieten wir ein Unterstützungsangebot in Form von Beratung und Coaching. Dies kann sowohl online als auch persönlich erfolgen.

 

Die Mitarbeiter, die sich betreut und zugehörig fühlen, sind produktiver und loyaler zum Unternehmen. In Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels ist ein Bindungsmanagement zu den Mitarbeitern ein absolutes Muss.

 

Interviews der RETENCON AG mit Experten zum Thema:

Gemeinsam Ausnahmesituationen meistern:

"Tu, was du kannst, mit dem was du hast, wo immer du bist."

Theodore Roosevelt

 

Was sind Anzeichen für eine Belastung, mit welchen Belastungen werden wir konfrontiert und wie kann ich daraus resultierenden Stress und Konfliktpotentiale eindämmen und den möglichen Folgen entgegenwirken.

 

Interview mit Jennifer Hüge,

Coach bei Fokus Familie von MILD Münchener Institut für lösungsorientiertes Denken zu den privaten Belastungen, die eine Ausnahmesituation wie COVID-19 verursachen kann.

 

Jennifer Hüge nimmt hierbei die familiäre Situation in den Fokus. 


Interview mit Norbert Hüge, Inhaber & Institutsleiter von MILD Münchener Institut für lösungsorientiertes Denken.

 

Norbert Hüge richtet den Blick auf die besondere Zielgruppe Mann.


Interview mit Marina Huber, 

Psychologische Beraterin, Projektmanagerin für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

 

Marina Huber unterstützt mit psychologischer Beratung, Gesprächstherapie und kognitiver Verhaltenstherapie Frauen und alle Singles.


 

 

Mit diesen Interviews wollen wir zur (Selbst-) Reflexion anregen und die Situation verdeutlichen, für dezidiert auf Ihre Belange ausgerichtete Informationen kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes persönliches Gespräch.

 

Gemeinsam Ausnahmesituationen meistern! – mit Benefiteria Reflections.

Über unser Unterstützungsangebot informieren wir Sie gerne persönlich.

*Wir verfahren nach dem Prinzip der Datensparsamkeit und Datenvermeidung, d.h. wir erfassen und verwenden bei der Nutzung unserer Kontaktformulare nur so viele Daten, wie zur Sicherstellung der Kommunikation mit Ihnen notwendig sind. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre persönlichen Daten nur dann, wenn Sie darin zuvor ausdrücklich eingewilligt haben. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen durch eine Nachricht an: 

Benefiteria GmbH I Freystraße 4 I 80802 München I info@benefiteria.de

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unseren AGB.